(030) 493 20 50 info@zahnzentrum-in-berlin.de Badstr. 19 13357 Berlin Mo-Do 9 -18:30 Uhr, Fr 9 - 15 Uhr

FAQ

Zahnarztpraxis Berlin - Dr. med. dent. E. Khalouf und sein Team

 

Das Zahnzentrum in Berlin Wedding unter der Leitung von Dr. Khalouf erreicht mit seinen acht zertifizierten Zahnärzten eine optimale zahnmedizinische Versorgung. Das freundliche Team bietet nicht nur Leistungen im Bereich der allgemeinen Zahnmedizin an, sondern auch spezielle Fachgebiete abgedeckt. Da in der Praxis Zahnarzt Berlin neben Deutsch auch Englisch, Türkisch, Arabisch, Französisch und Spanisch gesprochen wird, sollte es zu keinen Verständigungsproblemen kommen.

 

Darüber hinaus wird darauf geachtet, den Patienten einen möglichst angenehmen Aufenthalt zu bieten. Dazu gehört auch der Umgang mit Angstpatienten, um ihnen eine möglichst stressfreie Behandlung zu gewähren. Gerade bei Patienten mit Dentophobie ist es wichtig, dass sie sich beim behandelnden Arzt sicher fühlen und so in einer ruhigen Art und Weise der Behandlung entgegensehen können.

 

Angstpatienten - Dentophobie

 

Ein Großteil der Bevölkerung hat eine gewisse Angst vor dem nahenden Zahnarztbesuch. Allerdings kann aus einer "normalen" Angst auch schnell eine Phobie werden. Wenn eine Behandlung hinausgeschoben oder aufgrund von Panikattacken gar abgebrochen wird, dann ist das zur ursprünglichen Indikation natürlich kontraproduktiv.

 

Das Team der Zahnarztpraxis Berlin versucht hier, mit eingehenden Gesprächen, dem Patienten die Angst einer bevorstehenden Behandlung zu nehmen. Dafür wird mit dem Patienten ein individuelles Behandlungskonzept erarbeitet, um Warte- und Behandlungszeit kurz zu halten und beruhigend auf ihn einzuwirken. Zur Beruhigung kann auch eine eigene Musik mitgebracht werden, um sich ein vertrautes Ambiente zu schaffen.
Bei schwereren Fällen wird auch die Option einer Teil- oder Vollnarkose in Betracht gezogen. Diese Art der Sedierung kommt auch bei Patienten zum Einsatz, die schon beim Anblick der Betäubungsspritze einen Schweißausbruch bekommen.

 

CEREC-Verfahren

 

CEREC (Chairside Economical Restoration of Esthetic Ceramics) ist ein computergestütztes Verfahren, das die Planung und Versorgung mit hochwertigem Zahnersatz in nur einer Sitzung ermöglicht. Aber auch bei der Behandlung von Angstpatienten, denen man den Praxisaufenthalt bei uns so kurz wie es geht, arrangiert. Besonders wenn es schnell gehen muss, bei Sportverletzungen oder kurz vor dem Urlaub ist dieses Verfahren ohne Qualitätseinbußen gut anwendbar. In einer Sitzung erfolgt die Behandlung in fünf Schritten. Präparation des zu behandelnden Zahns und Kieferabdrucks mittels einer intraoralen Kamera (welche ein 3-D-Modell des Kiefers liefert), Bearbeitung dieses Modells, Herstellung des Zahnersatzes aus einem Keramikblock und schließlich das Einsetzen des Zahnersatzes und evtl. Korrekturen und Anpassungen.

 

Durch diese Vorgehensweise erhält der Patient einen metallfreien Zahnersatz mit langer Lebensdauer und hoher Stabilität. Der Zeitgewinn bei Anwendung dieser Methode kommt den Patienten zugute.

 

Parodontitis

 

Ein weiteres Augenmerk liegt auf der professionellen Behandlung einer Parodontitis. Diese bakteriell bedingte Entzündung des Zahnbettes kann man heutzutage durchaus als Volkskrankheit bezeichnen. Eine frühzeitige Erkennung des meist schmerzlosen Verlaufs des Zahnfleischrückgangs erhöht den Heilungsverlauf enorm. Bei richtig angewandter Mundhygiene und der fachmännischen Zahnreinigung durch den Zahnarzt heilt die Entzündung in aller Regel nach einer Woche wieder ab. Eine regelmäßige Nachsorge ist allerdings unumgänglich, damit eine weitergehende Beeinträchtigung des Zahnhalteapparates verhindert werden kann.

 

Wird ein schwerer Krankheitsverlauf diagnostiziert, muss das Bakterienwachstum mit Spülflüssigkeiten und Medikamenten gehemmt werden. Wenn notwendig, werden Beläge unterhalb des Zahnfleischrandes entfernt und betroffene Zahnwurzeln geglättet.

 

Kronen - Brücken - Inlays

 

Im Laufe der Zeit ist ein Zahn großen Belastungen ausgesetzt. Sind schon Defekte aufgetreten oder wurde im wahrsten Sinne des Wortes oftmals "herumgedoktert", kann es passieren, dass eine zusätzliche Füllung die Stabilität gefährdet. In diesem Fall wird dem Zahn dann eine Krone aufgesetzt. Der zu behandelnde Zahn wird dabei zunächst vorsichtig unter Lokalanästhesie durch Abschleifen auf die Überkronung vorbereitet. Bis zum endgültigen Einsetzen muss meist für ein paar Tage ein Provisorium getragen werden. In dieser Zeit wird der Krone durch einen unserer Zahntechniker der letzte Feinschliff verpasst. Beim finalen Termin wird dann die Krone, die aus Gold, Voll- oder Teilkeramik gefertigt ist, eingesetzt.

 

Brücken verwendet man, wenn sich zwischen zwei Zähnen eine Lücke infolge eines Zahnausfalls ergeben hat. Dabei werden die benachbarten Zähne überkront und dienen als Brückenpfeiler. In der ehemaligen Lücke fungiert dann der exakt angepasste Zahnersatz. Ein moderneres Verfahren verwendet hier sogenannte Klebebrücken. Hier wird an den Nachbarzähnen eine klebende (adhäsive) Verbindung angebracht, sodass die echten Zähne hier nicht mal mehr beschliffen werden müssen. Kronen und Brücken werden in unserem eigenen Labor bei Zahnarzt Berlin hergestellt. Der Zahnersatz kann somit zeitnah angefertigt und wenn nötig auch gleich vor Ort nachgebessert und angepasst werden.

 

Ein Inlay kommt dann zum Einsatz, wenn sich im Zahn ein klassisches Loch gebildet hat und die Kavität (der durch Karies entstandene Hohlraum) nicht schon allzu weit fortgeschritten ist oder durch eine Bissfehlstellung Beschwerden aufgetreten sind. Mithilfe eines Präzisionsabdrucks erstellt unser Zahntechniker einen Abdruck des Zahns. Darauf aufbauend wird das Inlay angefertigt. Wir verwenden Keramik- und Kunststoff-Inlays, da diese sich am besten der natürlichen Zahnfarbe angleichen lassen.

 

Digitales Röntgen

 

Das digitale Röntgen gehört heute zum Standard einer gut eingerichteten Zahnarztpraxis. Die Vorteile gegenüber dem analogen Röntgen liegen klar auf der Hand. Zum einen bekommt der Patient eine wesentlich geringere Strahlendosis ab und andererseits stehen die Aufnahmen in Echtzeit zur Verfügung. Durch die Nachbearbeitung am Computer entfallen auch zusätzlich belastende Wiederholungsaufnahmen. Neben dem Aufspüren und Behandeln von Entzündungen im Kiefer ist gerade bei Wurzelkanalbehandlungen oder chirurgischen Eingriffen das Röntgen unerlässlich.

 

Wurzelbehandlung

 

Häufig wird eine Wurzelbehandlung notwendig, wenn der Zahnnerv irreversibel geschädigt ist. Das Ziel einer Wurzelbehandlung ist jedoch die Erhaltung des eigenen Zahnes, sodass er in seiner natürlichen Funktion nicht beeinträchtigt ist. Der Wurzelkanal wird freigelegt, entzündetes Zahnmark und Gewebe entfernt, danach sorgfältig desinfiziert und mit einer Paste wieder verschlossen. Abhängig vom Heilungsverlauf sind meist zwei Sitzungen nötig. Erst dann kann der Zahn endgültig versiegelt werden. Sollte diese Behandlung nicht erfolgreich sein, so wird oft eine Wurzelspitzenresektion durchgeführt, wobei die Wurzelspitze samt entzündetem Bereich entfernt werden.

 

Kinderzahnheilkunde

 

In der Zahnarztpraxis Berlin liegen uns auch die kleinen Patienten sehr am Herzen. Hier gilt: Je früher mit der Mundhygiene begonnen wird, desto nachhaltiger entwickeln sich auch die Zähne im Erwachsenenalter. Hierzu gehört auch die Versorgung des Zahnschmelzes mit ausreichend Fluorid. Auch ein Milchzahn kann mit Karies befallen werden, ausfallen und durch die entstehende Lücke kann eine Zahnwanderung oder eine Kieferfehlstellung unnötige Probleme verursachen.

Translate »