Wenn sich Karies durch das Zahnmark bis zum Zahnnerv ausgebreitet hat, kann häufig nur eine Wurzelbehandlung den Zahn retten. Auch wenn durch einen Unfall Teile eines Zahns abgebrochen sind oder der Zahnnerv irreversibel geschädigt ist, ist oft eine solche Behandlung notwendig. Ist das Zahnmark einmal abgestorben, besteht nur die Wahl zwischen der vollständigen Entfernung des Zahnes oder einer Wurzelbehandlung. Durch eine Wurzelbehandlung kann der geschädigte Zahn jedoch in seiner Funktion erhalten werden. Eine Wurzelbehandlung findet im Rahmen der Endodontie statt. Die Endodontie ist ein Gebiet der Zahnheilkunde, das sich mit dem Inneren eines Zahnes befasst.

 

Wie läuft die Wurzelbehandlung ab?

Eine Wurzelbehandlung findet in der Regel unter örtlicher Betäubung statt. Dabei wird die Region um den betroffenen Zahn mit einer Lokalanästhesie betäubt, sodass der Patient während der Wurzelbehandlung keine Schmerzen verspüren sollte. Nachdem sich Ihr Zahnarzt Berlin Zugang zu dem Wurzelkanal verschafft hat, wird dieser eröffnet, erweitert und das geschädigte Zahnmark, das Gewebe und der entzündeten oder abgestorbene Nerv, entfernt.

Anschließend wird der Zahnkanal sorgfältig gereinigt, desinfiziert und abschließend mit einer Wurzelfüllpaste verschlossen.

Bei der darauffolgenden Behandlung wird der Zahn, sofern es keine Komplikationen gab, mit einer normalen Füllung, Krone oder Stiftverankerung verschlossen.

Im Rahmen der modernen Endodontie kommen in unserer Praxis besondere Maßnahmen wie die elektronische Wurzelvermessung und die maschinelle Wurzelkanalaufbereitung mit speziellen Feilen zum Einsatz.

endodontie

 

Was sind die Vorteile einer endodontischen Behandlung?

Der große Vorteil liegt darin, dass mit einem erfolgreichen Verlauf der Behandlung ein stark geschädigter Zahn mit abgestorbenem Zahnmark in seiner normalen Funktion erhalten werden kann. Die Wurzelbehandlung verläuft in etwa 70 bis 95 Prozent aller Fälle erfolgreich. Der behandelte Zahn unterscheidet sich nach der Behandlung in seiner Lebensdauer nur unwesentlich von den übrigen Zähnen.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Die Dauer und Anzahl der Sitzungen ist von der Zugänglichkeit der Wurzelkanäle abhängig und hängt auch von dem individuellen Heilungsprozess des Zahnes ab. Erst wenn die Entzündung vollständig abgeklungen ist, kann der Zahn endgültig verschlossen werden. Normalerweise sind mindestens zwei Sitzungen nötig.